Was tun, wenn der Zeh schmerzt?

Bei Erwachsenen sind eingewachsene Fußnägel ein bekanntes Leiden. Doch was kaum jemand weiß: Auch Kinder können schon an schmerzhaft eingewachsenen Fußnägeln leiden. Besonders häufig kommt es bei Kindern wie auch bei Erwachsenen an den großen Zehen zu Nagelbettentzündungen und zum Einwachsen der Nägel. Die Ursache dafür kann Druck von außen durch zu enge Schuhe sein. Aber auch Verletzungen an den Zehen, Fuß- oder Zehendeformationen und eine Fehlformung des Nagels wie z. B. Rollnägel können das Einwachsen der Nägel begünstigen.

Auch eine falsche Nagelpflege kann zum Einwachsen der Nägel führen. Wenn die Nägel zu kurz oder an den Seiten rund geschnitten (oder gerissen) werden, begünstigt dies das Einwachsen. Schneidet man den Nagel bis unter den Nagelwall, kann es dort zu kleinen Hautverletzungen kommen. Gerade an den Füßen kommt es dann durch ein feuchtes Klima in den Schuhen leicht zur Ansiedlung von Keimen. Schmerzhafte Entzündungen und Schwellungen sind die Folge.

Ebenfalls ein häufiger Fehler beim Nagelschneiden: Seitlich bleibt an den Rändern ein spitzer Nagelrest stehen. Dieser piekt auf Schritt und Tritt in die Nagelhaut und kann so zu schmerzhaften Entzündungen führen. Beim Nägelschneiden sollten Eltern deshalb immer darauf achten, den Nagel gerade und nicht zu kurz abzuschneiden.

 

 

In meiner 20 jährigen Tätigkeit habe ich leider nun schon viele Kinder mit schmerzenden Zehen behandeln müssen.

Es gilt IMMER: Bitte melden Sie sich bei mir (egal welches Alter) so rasch wie möglich wenn Schmerzen auftreten. Versuchen Sie es nicht mit diversen Cremen oder Salben zu behandeln. Meistens verschlimmern sich die Symotome und die Regenerierung dauert länger.

 

Sie können mich auch gerne bei Fragen zu Hühneraugen und Warzen kontaktieren.

 

Liebe Grüße

 

Tanja